Unternehmen Dienstleistungen Aktuelles Kontakt
Zurück zur Eingangsseite Home
Unsere Philosphie Philosophie
Das Management Management
Unsere Arbeitsweise Arbeitsweise
Unsere Klienten Klienten
ECA Stuttgart Academy
ECA Sozietät Stuttgart
Kooperationen Kooperationen/
Verbände
Unsere Referenzen Referenzen
Qualitätssicherung Qualitätssicherung
Downloads Downloads

Academy ECA Sozietät
Stuttgart

ECA

Die Academy ECA Sozietät Stuttgart wurde innerhalb der CCS Consulting & Coaching Synergy GmbH von Angelica Ulkan gegründet. Wir sind den hohen Qualitätsstandards der European Coaching Association ECA e.V. verpflichtet.

Die Acadamy ECA Sozietät ist ....

  • praxisorientiert in ihren gesellschaftswissenschaftlich und philosophisch begründeten Konzepten zur

pixelWeiterbildung & Persönlichkeitsentwicklung von Coachs und Führungskräften

  • humanistisch geprägt in ihrem Menschenbild, ihrer Ethik und den sich daraus

pixelergebenden Standards und Richtlinien;

  • prozess-, lösungs- und kompetenzorientiert unter Einbezug eines ganzheitlich-integrativen Ansatzes in der praktischen Arbeit ihrer

pixelmultidisziplinären Sozietäten.

Unsere europaweit vernetzten Akademien und Sozietäten bilden die Pfeiler zwischen den Brücken, die wir täglich neu schlagen – zwischen Ihnen und uns, aber auch zu den Kollegen, die mit ihrem Wissen und Können multidisziplinäre Teams bilden und gebündelte Erfahrung für Unternehmen und die dort arbeitenden Menschen einsetzen. „Erdbebensicher“ konzipiert, ist die Academy ECA Sozietät das „Netz“, das Bewegung ermöglicht und damit Veränderung.

ECA Sozietät Weiter zur ECA Sozietät Stuttgart
Das multidisziplinäre Team

Professionelles Coaching + Consulting
Competence human captial
ECA Academy

Weiter zur ECA Academy Düsseldorf
Das multidisziplinäre Team

Weiterbildungsbereich der
Academy ECA Sozietät

ECA Vision

Weiter zum Corporate Identity
der Academy ECA Sozietät


Brücken und Brücken -
Eine zauberhafte Allegorie von Anne Steinwart

 

 

Die anderen Brücken

„Du hast einen schönen Beruf“, sagte das Kind zum alten Brückenbauer, „es muss schwer sein, Brücken zu bauen“. „Wenn man es gelernt hat, ist es leicht“, sagte der alte Brückenbauer. „Es ist leicht, Brücken aus Beton und Stahl zu bauen“. „Die anderen Brücken sind viel schwieriger“, sagte er, „die bau’ ich in meinen Träumen“. „Welche anderen Brücken“?, fragte das Kind. Der alte Brückenbauer sah das Kind nachdenklich an. Er wusste nicht, ob es verstehen würde. Dann sagte er:

 

„Ich möchte eine Brücke bauen von der Gegenwart in die Zukunft. Ich möchte eine Brücke bauen von einem zum anderen Menschen, von der Dunkelheit in das Licht, von der Traurigkeit zur Freude. Ich möchte eine Brücke bauen von der Zeit in die Ewigkeit, über alles Vergängliche hinweg.“ Das Kind hatte aufmerksam zugehört. Es hatte nicht alles verstanden, spürte aber, dass der alte Brückenbauer traurig war. Weil das Kind ihn wieder froh machen wollte, sagte es: „Ich schenke Dir meine Brücke“. Und das Kind malte für den Brückenbauer einen bunten

Regenbogen.